Sehr geehrte Damen und Herren,


Museumsbesuche, Taxifahrten und der Brötchen-Einkauf haben eines gemeinsam: Sie lassen sich mittlerweile per Smartphone bezahlen. Möglich machen das mobile Zahlungsdienste wie Alipay, Händler-Apps, wie zum Beispiel die BackWerk-App oder virtualisierte Karten in Smartphone Wallets. Den Verbrauchern geht es jedoch nicht nur um einfache und schnelle Bezahlvorgänge: Sie erwarten moderne Einkaufserlebnisse, die ihnen Mehrwert bieten. Wie die Beacon-Technologie dazu beitragen kann, zeigt Nitzan Tal, Senior Director Business Development & Strategy bei Verifone, in einem Interview mit den GFM Nachrichten auf der diesjährigen dmexco.


Bei all diesen Entwicklungen spielen moderne Bezahlterminals eine entscheidende Rolle. Über Near-Field-Communication (NFC) ermöglichen sie kontaktloses Bezahlen sowie die Integration von Werbeanzeigen und Rabattaktionen auf großen Farbdisplays. Und sie bieten über eingebaute Beacons die Nutzung der Bluetooth-Low-Energy-Funktionalität.


Wie Sie die Lösungen von Verifone am besten für sich nutzen können, zeigen wir Ihnen gerne persönlich, zum Beispiel auf der NRF oder der EuroCIS im kommenden Jahr.


Eine schöne Zeit, weiterhin gute Geschäfte und vor allem einen positiven Start ins Jahr 2018 wünscht Ihnen


Ihr Markus Hövekamp
Vorsitzender der Geschäftsführung der Verifone GmbH

VeriNEWS - Ausgabe 01/2018

Wachstum & Impulse

EuroCIS 2018: der Countdown läuft


Vom 27. Februar bis zum 1. März 2018 öffnet die EuroCIS in Düsseldorf wieder ihre Messetore. Verifone präsentiert in Halle 9, Stand D59 die komplette neue Terminalfamilie Engage, Digital Signage- und Beacon-Anwendungen mit den Terminals. Weiterhin stellen wir vor Ort die mPOS-Lösungen, Möglichkeiten der individuellen App-Entwicklung für Verifone Terminals sowie Carbon, die ebenfalls neue, integrierte Kassen- und Terminal-Hardware, vor. Lassen Sie sich von den Verifone-Experten die neuesten Produkte und Services live zeigen.


Gerne können Sie uns bereits jetzt für Ihren persönlichen Gesprächstermin. Nutzen Sie dafür das Online-Formular oder senden Sie eine E-Mail an sales-germany@verifone.com kontaktieren. Vor Ort bringen wir Sie auf den neuesten Stand und zeigen Ihnen, wie wir Sie auch 2018 erfolgreich unterstützen können.

NRF 2018: auf Entdeckungstour in New York  


Die Retail-Branche trifft sich vom 14. bis zum 16. Januar 2018 auf der New Yorker NRF 2018 Retail`s Big Show. Mit vor Ort ist auch Verifone: Besuchen Sie uns am Ausstellungsstand #3345 und überzeugen Sie sich vor Ort von unseren innovativen Produkten und Lösungen für den Einzelhandels- und Hotelbereich. 


Für die Vereinbarung eines persönlichen Gesprächstermins wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Vertriebsunterstützung: sales-germany@verifone.com


Insgesamt erwarten Sie in New York bei der NRF etwa 600 Aussteller aus 95 Ländern mit ihren Produkten und Dienstleistungen. Daneben haben Sie die Möglichkeit, in Vorträgen und Diskussionen mehr über aktuelle Trends und zukünftige Entwicklungen zu erfahren sowie Einblicke in andere Unternehmen zu bekommen.

Wir stellen vor … Roopa Bagur


Die Faszination für Finanzthemen begleitet Roopa Bagur schon seit Beginn ihres Berufslebens. Für Verifone ist sie seit 2015 im Bereich Mobile Wallets tätig. Als Leiterin der Abteilung verantwortet sie im Verifone Headquarter in San José (USA) alles rund um diesesThema – von der Erweiterung des Geschäfts bis hin zur Auslieferung der Produkte an Händler und dem Ausbau der Vertriebspartnerschaften. Da sie selbst die Technologie täglich nutzt, widmet sie sich dem Thema mit Leidenschaft und Begeisterung.

Daimler setzt auf Alipay: mehr Service für Besucher aus Fernost


Als erstes deutsches Automobil-Museum ermöglicht die Mercedes-Benz Welt des Stuttgarter Automobilherstellers Daimler seinen chinesischen Gästen seit August den Kauf von Tickets und Souvenirs über ihren Alipay-Account. Transaktionen werden direkt von Euro in Yuan umgewandelt und über das Profil des Nutzers abgerechnet. 


Im vergangenen Jahr waren bereits zehn Prozent der rund 320.000 Museumsbesucher aus China. Durch die Integration von Alipay möchte Daimler die Zahl der Besucher aus Fernost weiter steigern und ihnen einen bestmöglichen Service bieten. 


Für den deutschen Handel sind chinesische Touristen eine interessante Zielgruppe, sind sie doch sehr konsumfreudig und geben pro Tag durchschnittlich 448 Euro aus. Um sie attraktiv anzusprechen, wird die Integration von Alipay immer wichtiger. Derzeit bieten europaweit 10.000 Einzelhändler diese Bezahlmethode an, davon mehr als 2.000 in Deutschland. In China ist Alipay mit mehr als 450 Millionen aktiven Nutzern die beliebteste Bezahl-Applikation.


Zum Einsatz kommt in der Mercedes-Benz Welt ein Terminal e355 mit einer speziellen Alipay-Applikation.
Die Nutzung ist denkbar einfach dank des eingebauten 2D-Barcode-Scanners des e355.

Wachstum & Impulse

Für alle Anforderungen geeignet: Zuwachs in der Engage-Familie


Sämtliche Einsatzbereiche des Handels und von Dienstleistungsbetrieben werden künftig mit der Engage-Produktfamilie abgedeckt – egal, ob stationär, portabel, mobil, mit oder ohne Kassenanbindung. Alle Modelle wurden hochwertig und ergonomisch designt und verfügen übern ein großes, brillantes Farbdisplay. Sie sind mindestens nach dem internationalen Sicherheitsstandard PCI 4 oder sogar bereits nach PCI 5 zugelassen.


Für kleinere und mittelständische Händler ist das V200c das ideale und preiswerte Einstiegsterminal. Es kann sowohl kassengebunden als auch als Stand-Alone-Lösung eingesetzt werden. Nicht nur das Feedback der Netzbetreiber zu diesem Terminal ist überzeugend, auch das der Retailer ist durchweg positiv.


Ab Jahresbeginn 2018 ist das hochwertige V400m erhältlich. Es eignet sich sowohl für den portablen als auch für den mobilen Einsatz. Das Modell ist derzeit das kompakteste Terminal der Welt und
verfügt über WLAN- und LTE-Konnektivität in einer Einheit sowie ein gehärtetes Touchdisplay aus Corning Gorilla Glas(c).


Ebenfalls ab Anfang 2018 erhältlich ist das Basisterminal P400. Es bietet auf kleiner Standfläche Höchtleistung dank brilliantem kapazitivem Touchdisplay, schnellem Prozessor und großem Speicher.


Im Laufe des nächsten Jahres erweitert Verifone die Engage-Familie um drei weitere Modelle: Das M400 ist für den anspruchsvollen Einsatz im Retail-Umfeld mit 5 Zoll großen Multimedia Screen ausgestattet, der ebenso aus gehärtetem Glas besteht. Für innovative Tablet- und Smartphone-basierte mPOS-Anwendungen ist das e285 als Zahlungsterminal erhältlich. Und das stationäre V400c wird das erste DC POS 3.0 Terminal von Verifone sein und vereint die Eigenschaften des V200c und P400 in sich: Drucker, Touchdisplay, WiFi- und Beacon-Technologie.

Deutschlands meistgenutztes Bezahlterminal: das H5000


Seit seiner Markteinführung vor noch nicht einmal fünf Jahren wurde im September das dreihunderttausendste Multifunktionsterminal H5000 verkauft. Derzeit werden in Deutschland insgesamt etwa achthunderttausend Terminals genutzt, damit ist das H5000 das meistgenutzte Bezahlterminal der Republik. Es ist in zahlreichen Sparten des Einzelhandels, in Apotheken und Drogerien, in Tankstellen-Shops, bei Behörden sowie in der Hotellerie im Einsatz.


Durch das farbige Touchdisplay des Terminals lassen sich Bezahltransaktionen schnell und einfach durchführen, mit dem Media Management System von Verifone sind zusätzlich Werbeinhalte oder Kundeninformationen auf dem Display abspielbar. Der integrierte NFC-Leser ermöglicht kontaktlose  Zahlverfahren; ebenso werden QR-Code-basierte Zahlverfahren wie Alipay unterstützt. Auch die elektronische Unterschriftenerfassung mit der Kopplung an ein digitales Belegarchiv ist möglich. Die Implementierung wird derzeit von vier Netzbetreibern unterstützt, weitere stehen in den Startlöchern.


Bereits seit Ende 2016 ist das H5000 außerdem für Point-to-Point Encryption (P2PE) zertifiziert und erfüllt somit den höchsten Sicherheitsstandard.

Höchster Sicherheitsstandard: MX925 erlangt P2PE-Zertifizierung 


Point-to-Point-Encryption, oder kurz P2PE, ist die offiziell von PCI unterstützte Möglichkeit, den PCI DSS Scope von Händlern maßgeblich zu verringern. Voraussetzung dafür ist die Auditierung und Listung von P2PE-Komponenten, u.a. der Terminalhardware und -software nach den strengen Vorgaben von PCI P2PE. 


Verifone hat nach der erfolgreichen P2PE Zertifizierung des H5000 auf Basis eines Kundenprojektes ein weiteres Terminal den P2PE-Prüfungsprozess durchlaufen lassen. 


Mit Erfolg: Das Multimedia-Terminal MX925 ist seit kurzem P2PE-zertifiziert und bietet damit während des Bezahlvorgangs – sowohl bei kontaktlosen Zahlungen als auch bei Zahlungen mit Chip oder Magnetstreifen – Schutz vor Datenzugriffen durch Dritte. Die Nutzerdaten werden direkt im Terminal verschlüsselt und erst im Hochsicherheitsmodul des Netzbetreibers entschlüsselt. Durch P2PE sparen sich besonders größere Händler zusätzliche Sicherheitszertifizierungen ihrer Netzinfrastruktur – und damit Zeit und Kosten.

Up-to-Date & informiert

HIER TREFFEN SIE VERIFONE

 
NRF
14. - 16.01.2018, New York City (USA): Die NRF in New York City ist eine der weltweit wichtigsten Messen, wenn es um Retail-Technologie, -Innovationen und -Trends geht. Besuchen Sie uns auf der NRF 2018 um die neuesten Produkte und Lösungen von Verifone kennenzulernen. Gern vereinbaren wir einen Termin für Sie mit unseren Experten. Bitte senden Sie dazu eine E-Mail an: sales-germany@verifone.com

Kartenforum
07.02.2018, Frankfurt/Main: Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der Informationsaustausch unter den Branchen-Insidern - unterstützt durch anregende Vorträge zu aktuellen Trend-Themen. Erfahren Sie auch mehr zur aktuellen Produktpalette von Verifone in Deutschland.

MPE
20. - 22.02.2018, Berlin: Drei Konferenzen mit 59 Rednern – darunter June Felix, President Europe, Verifone – informieren Sie zu den neuesten Trends im Bereich Payment, mPos sowie Checkout.

EuroCIS
27.02. - 01.03.2018, Düsseldorf: Besuchen Sie Verifone in Halle 9, Stand D59 und kommen Sie mit unseren Experten zu den Themen Mobile, Multimedia, Self-Service sowie Kundenbindung ins Gespräch. .

Copyright © 2018 Verifone GmbH Germany. All rights reserved.